Worauf sollte man beim Kauf einer Badewanne achten?

Wenn es tatsächlich so weit ist und man eine neue Badewanne braucht gibt es eine ganze Reihe von Dingen, auf die man achten sollte. In den letzten Jahren haben sich Design und technische Möglichkeiten gewaltig weiterentwickelt.

Worauf sollte man beim Kauf einer Badewanne achten? 

Um besser zu zeigen, erklären wir Ihnen mit einem konkreten Beispiel.

Exclusive freistehende Badewanne Acryl mit Armatur 3 Seite geschlossen

 

Material:
Sicherlich muss man bei Badewannen grundlegend entscheiden, welches Material man bevorzugt. Ich finde eine warme Oberfläche am Rücken, schon beim Einsteigen in die
Wanne wichtig. Daher nehmt besser eine Wanne, die nicht aus Stahl ist .. moderne Wannen wie z.B. diese hier haben inzwischen sehr gute Werkstoffeigenschaften.
Damit die Wärme auch eine Weile in der Wanne bleibt, sollte sie gut isoliert sein. Das spart warmes Wasser und Ihr müsst nicht andauernd Wasser nachlaufen lassen, wenn Ihr
in der Wanne liegt. Eine gute Isolierung bringt Euch außerdem den Vorteil, dass Ihr auch nachts baden könnt. Ich für meinen Teil finde meist erst spät abends die Ruhe für
eine Badewanne. In einigen Mietshäusern ist es allerdings untersagt nach 22 Uhr zu baden, da man einfach zu laut ist. Eine akustische Dämmung bringt Abhilfe.
Was diese Wanne auch in die engere Auswahl bringt ist eine antibakterielle Oberfläche. Das verhindert Schimmelbildung auf den Oberflächen und Rohrleitungsansätzen.
Ihr solltet auch darauf achten, dass eine Wanne in leichtes Gefälle hat, damit das Restwasser ablaufen kann. Auch das verhindert die Bildung von Bakterien.

Design:

Ein weiterer Vorteil des Material ist die Möglichkeit sehr schöne Designs zu erschaffen. Stellt Euch vor, Ihr habt so eine Wanne bei Euch im Bad stehen. Schon schick, oder?
Dünne Ränder, Platzsparend, viel Wanne für wenig Geld und wer möchte kann sich zusätzlich eine Version mit Massagedüsen auswählen. Bei der Länge würde ich übrigends nicht sparen.
Der Hersteller liefert bei Bedarf gleich die passenden Armaturen mit. Das spart aufwendige Recherche und man weiß, dass alles zusammenpasst.

Haptik:

Was ich an dieser Wanne gut finde, und nur selten an anderen Wannen finde ist die Antirutsch-Beschichtung am Wannenboden. Ihr spart Euch dadurch unschöne Anti-Rutsch Matten.
Wer schon einmal mit kleinen Kindern gebadet hat, der weiß was ich meine … Ohne Antirutsch-Beschichtung oder Matte geht das wirklich gar nicht ..
Die dünnen Ränder bringen außerdem den schönen Vorteil mit, dass sich dort kein Restwasser bilden kann und der Putzaufwand klein ist. Wir haben hier ja quasi eine freistehende Wanne.

Diese Wanne hier ist aber so verbaut, dass sie die typischen Vorteile eine Einbauwanne (wenig Aufwand bei der Reinigung) mit den ästethischen Vorteilen einer freihstehenden Wanne kombiniert.

Das sind jetzt die wesentlichen Punkte, auf die Ihr beim Wannen-Kauf achten solltet. Wenn Euch noch was auffällt, freue ich mich auf Kommentare.

Hier noch einmal die Fakten:
Worauf achten beim Kauf einer Badewanne:

  • Material
  • freihstehend vs. eingebaut
  • Design
  • Sitzgefälle
  • Rutschfest
  • Isolierung
  • Akustische Dämmung
  • Antibakterielle Oberfläche
  • Opt. Massagedüsen
Author: Stephan Zabel

    x